Superfrucht Papaya

 

Papaya – Superfrucht mit besonderer Wirkung

 

Papaya (Carica papaya), auch als Baummelone bezeichnet, ist seit einigen Jahren auch auf dem europäischen Markt angekommen und fester Bestandteil im Flugobst-Sortiment. Zugreifen lohnt sich bei Papaya unbedingt, denn die Frucht hat allerhand in sich.

Die ursprüngliche Heimat der Papaya vermutet man in Südmexiko und Mittelamerika. Sie wurde dort von Indianern kultiviert, von denen auch der Name stammt. Sie gilt als wichtige tropische Nutzpflanze, wächst an Bäumen und ist in ihrem Aussehen oval bis birnenförmig. Das goldgelbe Fruchtfleisch der reifen Papaya schmeckt sehr saftig, mild und süß und kommt einem Mix aus Melone und Aprikose sehr nahe. Auch die Kerne, deren Geschmack an Kresse und Pfeffer erinnert, können verzehrt oder als Gewürz verwendet werden.

Was ist drin in der Papaya?

Das Fruchtfleisch ist eine echte Vitamin-C-bombe, schon 100 Gramm decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Die Frucht beinhaltet Vitamin A, E, B1 bis B6, Folsäure und Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Kupfer und Zink. Auch als Diätfrucht ist die Papaya unschlagbar, so kommen nur 32 kcal auf 100g. Highlight dieses Exoten ist aber das darin enthaltene Papain, ein proteinspaltendes Enzym, welches den Stoffwechsel anregt und die Verdauung fördert. Papain hilft nicht nur dabei Eiweiß zu verdauen sondern beschleunigt auch die Fettverbrennung. Einen besonders hohen Anteil an Papain weisen das unreife Fruchtfleisch und die Kerne auf, welche gemahlen auch gerne mal als Zartmacher für Fleisch oder als Gewürz verwendet werden können.

Papaya richtig essen

Papaya Rezepte gibt es viele und die richtige Art sie zu essen ist jene, wie sie dir am besten schmeckt. Die reife Papaya passt meist überall dort, wo auch eine Melone passt. Als einfacher Snack, Smoothie, Dessert, Obstsalat oder im herkömmlichen Salat. Der Flugobst-Geheimtipp: Mit Zitronen-/Limettensaft und Ingwer lässt sich das Aroma noch etwas verstärken. Das Fruchtfleisch der unreifen Papaya wird gerne als Gemüse verwendet: Chutneys, Currys, Eintöpfe, Salsa und Salate bekommen so eine deutliche Aufwertung. Dies gilt für Geschmack wie auch Gesundheit, denn in unreifen Früchten ist das Enzym Papain höher konzentriert.

Papaya in der Medizin

Die Papaya ist nicht nur lecker, erfrischend und kalorienarm, sondern auch von hohem gesundheitlichen Wert. Nicht umsonst verehren indigene Volksgruppen die Pflanze für ihre positive gesundheitliche Wirkung. Internationale Studien reißen sich um die Superfrucht: So soll sie helfen die Verdauung zu regulieren, beim Abnehmen zu unterstützen, als natürliches Anti-Aging Mittel wirksam zu sein, Entzündungen zu lindern und es sogar mit Krebszellen aufnehmen können.

Wenn ihr also beim nächsten Einkauf eine Papaya entdeckt, dann solltet ihr unbedingt zugreifen. Sonnengereifte Papayas bestellt ihr am besten direkt hier bei Flugobst – Liefert frische Früchte.

Philipp
Philipp
Eigentümer von Flugobst - Liefert frische Früchte, Experte für Flugobst aus fernen Ländern. Folge Philipp auf Facebook.